Zur Startseite

 Eindrucksvoller Großrat 2016 in Baden-Baden

 

Liebe Brüder,

 

zum diesjährigen Großrat in Baden-Baden vom 10. – 11.06. waren wir als Ordensprovinz Württemberg mit insgesamt acht Chuchinen, sowie mit unserem Chevalier und Großlöffelmeister Hans-Peter Maichle, unserem Ordensoberen Thomas Schmidhuber, und natürlich auch unserem Landeskanzler Bernd Britzelmayer, vertreten.

 

Im einzelnen waren dies in alphabetischer Reihenfolge Ritter der Spätzlerunde Bad Saulgau mit Peter Welker CLBalingen-Zollernalb mit Thomas Schmidhuber CL, Geislinger Steige mit Dr. Rainer Welte, Geislingen Oederthurm mit Christof Straub CL, Leingarten mit Wolfgang Schäl CL, Reutlingen-Achalm mit Richard Neubrand CL, Sindelfingen Sindolf mit Rainer Anglett  CL und schließlich Stuttgarter Rössle mit Ronald Schrumpf CL.

 

Die beiden gastgebenden Chuchinen Baden-Baden mit Ansgar Hoferer und Gaggenau mit Helmuth Balser  an der Spitze, unter maßgeblicher Unterstützung und Einbindung von Vizegroßkanzler Aki Müller, überzeugten durch das erstellte Programm, die ausgewählten Hotels und den Tagungsort, den Empfang bei der Oberbürgermeisterin von Baden-Baden, Frau Margret Mergen, am und im Rathaus, sowie nicht zuletzt durch die Gastlichkeit und das aktive Einbringen aller dortigen Kochbrüder bei der Zubereitung des Abendmenüs zusammen mit dem Team der Gastronomie beim Unimogmuseum in Gaggenau.

 

Doch nun die Punkte im einzelnen:

 

Die meisten Kochbrüder logierten im Hotel Radisson Blu Badischer Hof, zentral in Baden-Baden gelegen. Von hier aus starteten die einzelnen Chuchivertreter am Freitagnachmittag per Fuß zum Rathaus Baden-Baden. Dort angelangt wurden wir im Innenhof von der Oberbürgermeisterin von Baden-Baden, Frau Margret Mergen, mit launigen Worten empfangen und ins Rathaus selbst zu einer kurzen Ansprache ihrerseits, nicht zuletzt über das und ums Kochen herum, geleitet.

 

Dem folgten Grußworte unseres Großkanzlers Robert Eymann mit der Übergabe des Gastgeschenkes in Form eines kunstvoll gestalteten Hummers aus Besteck, gefolgt mit der höchsten Ehrung für Außenstehende, dem Löffeltrunk.

 

Zahlreiche kleine Gesprächsrunden schlossen sich an, bevor die versammelten Kochbrüder auf drei Gruppen verteilt zu einer Stadtführung durch die Altstadt, vorbei an den Caracallathermen, hin zur Spielbank und schließlich bis zum Festspielhaus aufbrachen.

 

Von dort aus gelangten wir alle mit Bussen zum Unimogmuseum nach Gaggenau. Die dortigen Kochbrüder warteten schon auf uns und empfingen uns mit Getränken und zahlreichen verschiedenen Amuses bouches, die sich keiner entgehen lassen wollte.

 

Ein Abendmenu, wiederum zubereitet von den Kochbrüdern und der ansässigen Gastronomie, schloss sich an. Einen möglichen Besuch im Museum selbst ließ sich kaum einer der Kochbrüder entgehen. Zu später Stunde kehrten wir zu den Hotels zurück, nicht alle begaben sich sogleich zur Nachtruhe…

 

Am Samstag war es dann soweit: Pünktlich um 9 Uhr begann die diesjährige Sitzung zum Großrat mit den einzelnen Rechenschaftsberichten und der Entlastung von Kapitel und Großkapitel. 

 

Mit Spannung wurden die Ergebnisse der Wahlen erwartet, gerade und obwohl sich alle Kochbrüder des Kapitels und Großkapitels zur Wiederwahl stellten. Um es vorneweg zunehmen, alle wurden mit überwältigenden Mehrheiten wiedergewählt, Gratulation.

 

Und gerade hier dürfen wir stolz auf die hier gewählten Kochbrüder aus unserer Ordensprovinz sein: Einmal mehr wurde – wie nicht anders denkbar – unser Chevalier Hans-Peter Maichle , Geislingen Oederthurm, mit über 99% der abgegebenen Stimmen in seinem Amt als Großlöffelmeister bestätigt. 

 

Auch die fast 98% Zustimmung für  unseren Ordensoberen Thomas Schmidhuber, Balingen-Zollernalb, zeigen die Anerkennung für seine geleistete Arbeit für den CC-Club.

 

Ausdrücklich lobte Großkanzler Robert Eymann in der Versammlung den Landeskanzler von Württemberg, Bernd Britzelmayer, für seine immer wieder neuen Ideen und sein rühriges Geschick, neue Kochbrüder für unser gemeinsames Hobby zu begeistern und dann auch neue Chuchinen mit Bestand zu gründen.

 

Die Sitzung endete insgesamt harmonisch und der Tag schloss mit einem gemeinsamen Mittagessen vor der Heimreise der Teilnehmenden ab.

 

Weitere Einzelheiten und Beschlüsse könnt Ihr sicher über eure Chuchileiter bei den nächsten Kochabenden eurer Chuchi erfahren.

 

Viele brüderliche Grüße

 

Christof Straub GMdC, CL Geislingen Oederthurm 

 

 

 

Chuchi Wuerttemberg im CC-Club kochender Männer e. V. · E-Mail · [Impressum]
Rathausplatz 8 · 73337 Bad Überkinden · Tel. (07334) 5152